Vorsorge & Prävention

Home > Fachgebiete > Vorsorge & Prävention

Vorsorgeuntersuchung

Ist Vorsorge beim Magen-Darmtrakt und bei der Leber sinnvoll?
Die Vorsorge kann Krankheiten nicht verhindern, aber Krankheiten im frühen Stadium erkennen. Bei bösartigen Krankheiten ist das für eine Heilung sehr wichtig. Oft sind für eine Heilung auch nur kleine Operationen notwendig. Der bösartige Tumor kann im frühen Stadium oft sogar lokal entfernt werden. Bestrahlungen, Chemotherapien und große Operationen sind dann nicht erforderlich.
Der Dickdarmkrebs gehört zu den häufigsten bösartigen Erkrankung des Menschen.

Wie oft soll eine Darmspiegelung gemacht werden?
Nach dem 50. Lebensjahr und danach in 5-8-jährigen Abständen ist eine Darmspiegelung sinnvoll. Der große Vorteil ist die Möglichkeit einer Entfernung von Krebsvorstufen (Polypen). Bei Vorliegen von Symptomen, bereits entfernten Polypen oder einem familiären Risiko sind kurzfristige Darmspiegelungen sinnvoll.

Sind eine Sonographie, eine Gastroskopie und eine Blutabnahme als Vorsorge sinnvoll?
Bei bestimmten Patienten ist auch eine jährliche Vorsorge bei Erkrankungen der Speiseröhre und des Magens (Gastroskopie) und der Leber (Ultraschall, Blutabnahme) sinnvoll.


Prävention

Die Prävention kommt vor der Vorsorge.
Sie verhindert die Entstehung von Krankheiten. Leider gibt es bei Dickdarmkrebs keine gesicherte Prävention. Es mehren sich derzeit Hinweise, dass kalziumreiche und gemüsereiche Kost hier von Vorteil sind.
Wichtig zur Verhinderung bestimmter Krebsformen sind eine Verhinderung der Übertragung von Hepatitis C und Hepatitis B, Impfung gegen Hepatitis B, Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C, Einhaltung der Diät bei Sprue/Zöliakie und Behandlung des Helicobacter pylori.

Individuelle Behandlung

Ich nehme mir viel Zeit für Ihr Anliegen. In diskreter Atmosphäre können Sie sich auch mit für Sie unangenehmen Problemen wohlfühlen.

Fruktosemalabsorption

...dass Obst nicht für jeden gesund ist?

Eine Fruchtzuckerunverträglichkeit kann neben Verdauungsproblemen sogar Depressionen hervorrufen.

Neue Erkenntnisse

Durch regelmäßige Weiterbildungen sowie Forschungstätigkeiten, bemühe ich mich, für Ihre Gesundheit immer am neuesten Wissensstand zu sein.